Inf Orthod Kieferorthop 2008; 40(3): 221-223
DOI: 10.1055/s-2008-1076930
Originalarbeit

© Georg Thieme Verlag Stuttgart ˙ New York

Das labiale Frenulum im Oberkiefer und das Diastema mediale

The Superior Labial Frenum and the Maxillary Median DiastemaM. Laky1 , M. Müller1
  • 1Abteilung für Parodontologie und Prophylaxe, Bernhard Gottlieb Universitätszahnklinik, Medizinische Universität Wien
Further Information

Publication History

Publication Date:
13 October 2008 (online)

Zusammenfassung

Ein Mittelliniendiastema im Oberkiefer ist oft von der Insertion eines breiten labialen Frenulums am Alveolarknochen begleitet. Der Beitrag einer Entfernung des labialen Bändchens zum Schluss eines Diastemas und zum Verhindern eines Rezidivs nach kieferorthopädischem Lückenschluss wird kontrovers diskutiert. Sollte die Entfernung des Bändchens zum Schluss eines Diastemas angezeigt sein, dann ist diese mit einer kieferorthopädischen Behandlung zu koordinieren. Von der Exzision des Frenulums ohne kieferorthopädischen Lückenschluss ist abzuraten. Generell ist ein Mittelliniendiastema nicht vor dem Durchbruch der oberen lateralen Schneidezähne und der Eckzähne zu behandeln, da es oftmals nach Durchbruch dieser Zähne zu einem Spontanverschluss kommt.

Abstract

An upper median diastema is often accompanied by a thick labial frenum. The effect of removing the labial frenum on the closure of a diastema and on reopening diastemas after orthodontic space closure has been discussed controversially. If an excision of the frenum is indicated, the diastema should be (partially) closed orthodontically before removing tissue. A surgical removal of the frenum without orthodontic treatment is not recommended. Midline diastemas should not be treated orthodontically before the maxillary canines have erupted, because the majority of diastemas close without intervention after the eruption of the maxillary canines.