Diabetologie und Stoffwechsel 2008; 3(5): R69-R94
DOI: 10.1055/s-2008-1077030
DuS-Refresher

© Georg Thieme Verlag Stuttgart ˙ New York

Diabetes mellitus und Schwangerschaft

Typ-1- und Typ-2-Diabetes, GestationsdiabetesH. Kleinwechter1 , U. Schäfer-Graf2
  • 1diabetologikum kiel, Diabetes Schwerpunktpraxis und Schulungszentrum, Kiel
  • 2Berliner Diabeteszentrum für Schwangere, Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, St. Joseph Krankenhaus, Berlin
Further Information

Publication History

Publication Date:
05 November 2008 (online)

Einleitung

Die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) hat im Mai 2008 gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) umfassende Leitlinienversionen zum Problem der Schwangerschaftsbetreuung bei präkonzeptionell bekanntem Typ-1- und Typ-2-Diabetes herausgegeben: eine Praxisversion (1. Update), eine ausführliche, evidenzbasierte Version und eine Fassung für Patientinnen [1] [2] [3]. Der folgende Text beruht auf der bereits publizierten Praxisversion der Leitlinie mit aktuellen Ergänzungen. Ebenso liegt eine Empfehlung der DDG und DGGG (AWMF-Leitlinie 057 / 008) zum Gestationsdiabetes (GDM) aus dem Jahr 2001 vor [4].

Leitlinien sollen der Orientierung der betreuenden Ärzte bei Problemen im Einzelfall dienen. Dies ist von Bedeutung, da Schwangerschaften bei präkonzeptionell bekanntem Diabetes selten sind und mit hohen Risiken einhergehen. Im Durchschnitt sieht in Deutschland einer von 1 100 niedergelassenen Diabetologen weniger als 5 Fälle pro Jahr, einer von 15 800 niedergelassenen Frauenärzten nur einen Fall alle 3 Jahre.

Der Gestationsdiabetes (GDM) kommt im Vergleich zum präkonzeptionellen Diabetes

Schwangerschaften bei präkonzeptionell bekanntem Diabetes sind selten, der Gestationsdiabetes kommt im Vergleich dazu mehr als 3-mal häufiger vor.

mehr als 3-mal häufiger vor, er verursacht keine Symptome und kann nur mittels eines oralen Glukosetoleranztests während der Schwangerschaft diagnostiziert werden. Es liegt daher vorrangig im Verantwortungsbereich der Frauenärzte, dies bei allen Schwangeren zu veranlassen.

Literatur

Dr. med. H. Kleinwechter

diabetologikum kiel
Diabetes-Schwerpunktpraxis und Schulungszentrum

Alter Markt 11

24103 Kiel

Email: [email protected]