Aktuelle Urol 2019; 50(02): 143
DOI: 10.1055/a-0860-8156
Referiert und kommentiert
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

C. E. Alken-Preis 2019

Further Information

Publication History

Publication Date:
21 March 2019 (online)

 

    Die C. E. Alken-Stiftung fördert die klinische und experimentelle Forschung auf dem Gebiet der Urologie, indem sie jährlich auf diesem Gebiet ausgezeichnete deutschsprachige Wissenschaftler und Kliniker zum Vortrag einlädt und einen Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten verleiht.


    #

    Der C. E. Alken-Preis umfasst die Urkunde, eine Dotierung von 10 000 SFr. und die Berechtigung zur Teilnahme an den regelmäßigen, jährlichen Preisträgersitzungen. Der Preis kann geteilt werden.

    Die Vergabe des Preises erfolgt durch den Stiftungsrat der C. E. Alken-Stiftung an Wissenschaftler und Kliniker, die zur Einreichung ihrer Unterlagen aufgefordert wurden oder ihre Unterlagen auf Grund der Ausschreibung einreichen.

    Die Unterlagen (eine herausragende Arbeit oder Präsentation, das Schriftenverzeichnis mit der Auflistung der Impactfaktoren und ein Curriculum Vitae) sind bis zum 30. September 2019 elektronisch per Email oder als CD an untenstehende Adresse zu senden:

    Herrn Prof. Dr. H. Danuser
    Klinik für Urologie, Luzerner Kantonsspital
    Spitalstrasse 1
    CH-6000 Luzern, Schweiz
    hansjoerg.danuser@bluewin.ch oder
    hansjoerg.danuser@luks.ch

    Allen Arbeiten ist eine kurze (maximal 5 Seiten) Zusammenfassung beizufügen. Bei Einreichung von kumulativen Habilitationsschriften ist eine bis max. zwei der zugrunde liegenden Publikationen für die Preiseinreichung auszuwählen und zu bezeichnen.

    Über die Zuerkennung des Preises entscheidet der Stiftungsrat der C. E. Alken-Stiftung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Nach einer Mitteilung der C. E. Alken-Stiftung, Luzern/Schweiz


    #