Flugmedizin · Tropenmedizin · Reisemedizin - FTR 2017; 24(06): 263
DOI: 10.1055/s-0043-123574
Editorial
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Haben Sie schon in der FTR publiziert?

Rainald Fischer
Further Information

Publication History

Publication Date:
12 December 2017 (online)

 

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    am 14.11.2017 traf sich das Editorial Board der vorliegenden Zeitschrift, um die Planung der Themen und Artikel für 2018 zu besprechen. Dieses jährliche Treffen dient dazu, Ihnen als Leser das Heft so interessant wie möglich zu machen. Obwohl die FTR als fachübergreifende Zeitschrift eigentlich die große Chance bietet, aus so speziellen und zugleich verschiedenen Schwerpunkten wie der Flugmedizin, der Raumfahrtmedizin, der maritimen Medizin und der Berg- und Höhenmedizin Fachartikel bereitzustellen, überwiegen eher tropen- und reisemedizinische Themen.

    Daran hat sicher der tropenmedizinische Editor einen großen Anteil, aber es müssen sich auch die Mitglieder aller vertretenen Fachgesellschaften fragen, warum nicht mehr aus ihrem Bereich geschrieben wird.

    Ich bin mir sicher, dass zum Beispiel viele Mitglieder der BExMed im Verlauf der Jahre interessante und spannende Fälle erlebt haben, die auch für einen breiten Leserkreis nicht nur aus dem eigenen Fachgebiet gut zu lesen sind und damit vielleicht sogar für die Zukunft eine bessere Diagnostik und Therapie ermöglichen.

    Zudem könnten auch Artikel, die auf der Jagd nach Impact-Punkten in entsprechenden englischen Zeitschriften erschienen sind, auch für die Leser der FTR erneut aufbereitet werden und damit ein Publikum erreichen, das sonst gar nicht auf die englischen Paper zugreifen kann. Denn diese sind ja immer öfter nicht mehr frei zugänglich, sondern auf den Autor oder große Bibliotheken beschränkt.

    Daher rufe ich alle Leser der FTR auf, selber diese Publikationsmöglichkeit in Betracht zu ziehen (immerhin gibt es für jeden Beitrag ein kleines Honorar von 250 Euro) und zugleich andere Kollegen darauf aufmerksam zu machen.

    Aus dem vorliegenden Heft möchte ich auf den Journal-Club hinweisen, in dem ein Paper aus der Zeitschrift High Altitude Medicine and Biology zur Prädiktion der akuten Bergkrankheit vorgestellt wird. Diese Zeitschrift ist zugleich das offizielle Organ der International Society of Mountain Medicine (www.ismm.org) mit einem Impact-Faktor von 1,7. Dort werden viele der wichtigsten aktuellen Studien zur Berg- und Höhenmedizin publiziert. BExMed-Mitglieder können zu einem ermäßigten Beitrag auch Mitglied der ISMM werden und haben dann kostenlosen Zugang zur Zeitschrift.

    In Vertretung des Editorial Boards wünsche ich Ihnen noch einen schönen Jahresausklang und ein glückliches Neues Jahr 2018!


    #