ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 2003; 112(5): 216
DOI: 10.1055/s-2003-39467
Praxis-Manual

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Internes Bleichen avitaler Zähne - Qualitätssicherung in der täglichen Praxis

W.-G. Esders1
  • 1Karlsruhe
Further Information
#

W.-G. Esders

Stephanienstraße 10, 76133 Karlsruhe

Phone: 0721/22110

Fax: 0721/23208

Email: [email protected]

Publication History

Publication Date:
26 May 2003 (online)

Table of Contents

    Erklärung

    Wurzelbehandelte Zähne werden nach einiger Zeit mehr oder weniger dunkel - auch durch Zerfallsprodukte von Pulpa und Wurzelfüllmaterial. Durch internes Bleichen wird diese Verfärbung zumindest verringert; unbeschadet stabilisierender Maßnahmen können weitere Schritte zur Verbesserung der ästhetischen Wirkung evtl. unterbleiben (Krone, Veneer).

    • (Röntgen-)Kontrolle auf Erhaltungswürdigkeit des Zahnes

    • Präparation einer Zugangskavität

    • Lippen fetten

    • Kofferdam anlegen

    • Entfernung stark verfärbten Dentins unter weitestgehender Schonung des Schmelzes

    • Freilegen der Wurzelfüllung bis etwa 2 mm unterhalb der Schmelz-Zement-Grenze

    • Dichter Verschluss der Wurzelfüllung mit Phosphatzement, Glasionomerzement oder adhäsiv eingebrachtem Komposit - Farbe möglichst weiß-opak

    • Reinigung der Kavität mit Chloroform

    • Einbringen einer Mischung aus Wasserstoffperoxid-Harnstoff und Glyzerin in das Pulpenkavum

    • Dichter Verschluss mit Wattepellet und Glasionomer oder Komposit

    • Kofferdam entfernen

    • Fettcreme/Kakaobutter

    • Kofferdam mit Zubehör

    • Phosphatzement oder Glasionomerzement oder Komposit

    • Chloroform

    • Wattepellets

    • Grundtray

    • Kavitätenbohrer/Kugeldiamant

    • Rosenbohrer

    • Excavator

    • Wasserstoffperoxid-Harnstoff (Synonyme: Carbamid-Peroxid, Perhydrit®, Hydrogenperoxid-Carbamid; Summenformel CH6N2O3) mit Glyzerin, frisch zu einem sämigen Brei vermischt

    • Kontrolle nach 3-4 Tagen

    • Evtl. Vorgang wiederholen

    • Bei befriedigendem Ergebnis: Material unter Kofferdam entfernen und verbleibenden Defekt adhäsiv füllen, dabei letzte Farbkorrekturen durch Auswahl und geschickte Applikation des Füllungsmaterials

    #

    W.-G. Esders

    Stephanienstraße 10, 76133 Karlsruhe

    Phone: 0721/22110

    Fax: 0721/23208

    Email: [email protected]

    #

    W.-G. Esders

    Stephanienstraße 10, 76133 Karlsruhe

    Phone: 0721/22110

    Fax: 0721/23208

    Email: [email protected]