Z Orthop Unfall 2007; 145(6): 695
DOI: 10.1055/s-2007-1019438
Für Sie gelesen

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Erkrankungen des Fußes und Sprunggelenkes - Der Einfluss von Übergewicht

Further Information
#

Dr. med. Hazibullah Waizy

Orthopädische Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover

Anna-von-Borries-Str. 1-7

30625 Hannover

Email: hazibullah.waizy@annastift.de

Publication History

Publication Date:
21 December 2007 (online)

 
Table of Contents

The Effect of Obesity on Orthopaedic Foot and Ankle Pathology. Foot Ankle Int 2007; 28(9):996-999

#

Einleitung

Ein häufiges Vorkommen von Erkrankungen des Fußes und Sprunggelenkes bei Patienten mit Übergewicht wird weitgehend angenommen. Wissenschaftliche Daten liegen diesbezüglich nicht vor. Der Body-Mass-Index (BMI) bietet eine einfache Einteilung hinsichtlich untergewichtig (BMI<18,5), normalgewichtig (BMI 18,5-24,9) und übergewichtig (BMI >24,9) unter Berücksichtigung der Größe und des Gewichtes. Das Ziel dieser Studie war die Ermittelung der Korrelation von BMI und Erkrankungen des Fußes und Sprunggelenkes.

#

Studiendesign

In einem Zeitraum von über 6 Monaten wurden alle erwachsenen Patienten einer Schwerpunktpraxis für Erkrankungen des Fußes und Sprunggelenkes erfasst. Der BMI aller Patienten wurde bestimmt. Die Diagnosen wurden ebenfalls anhand des ICD 9 dokumentiert.

Insgesamt wurden 1 411 (881 Frauen, 530 Männer) Patienten in die Studie eingeschlossen. Die Patienten wurden hinsichtlich ihres BMI in zwei Gruppen aufgeteilt. Normalgewichtige mit einem BMI von 18,5 bis 24,9 (48,1 %) und Übergewichtige mit einem BMI über 24,9 (51,9 %). Kein Patient hatte einen BMI kleiner 18,5.

#

Ergebnisse

Patienten mit der Diagnose Tendinitis waren signifikant häufiger (65,4 %) übergewichtig als normalgewichtig (34,6 %). Damit besteht eine 2fach erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass ein Patient mit der Diagnose Tendinitis übergewichtig ist. Patienten mit Hallux valgus waren signifikant häufiger normalgewichtig (73,4 %). Lediglich 26,6 % der Patienten mit Hallux valgus waren übergewichtig. Aus den Daten errechnet sich eine 1,4fach erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass ein Patient mit Plantarfasciitis übergewichtig ist. In Bezug auf das Auftretens von symptomatischen arthrotischen Veränderungen des Fußes und Sprunggelenkes zeigte sich eine 1,5fach erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass der Patient übergewichtig ist.

#

Kommentar

Die Daten zeigen eine überproportionale Affektion von Übergewichtigen mit Erkrankungen der Sehnen, Plantarfasciitis und arthrotischen Veränderungen. Die Autoren äußern den Verdacht, dass insbesondere diese Erkrankungen mit einer Überlastungspathologie verbunden sind. Zu beachten ist, dass damit keine Aussagen über die Prävalenz der Erkrankungen bei Normalgewichtigen bzw. Übergewichtigen gemacht werden kann. Dijk et al. [1] untersuchten in den Niederlanden die Frequenz der Vorstellungen in einer "General Practice" in Abhängigkeit des BMI. Sie konnten aufzeigen, dass Patienten mit einem BMI >24,9 signifikant häufiger vorstellig wurden als Patienten mit einem BMI <24,9. Dem entsprechend erhielten Patienten mit einem BMI >24,9 überproportional häufiger therapeutische Maßnahmen. Hinsichtlich des ansteigenden Anteiles der Übergewichtigen in der Bevölkerung, ist mit einem gehäuften Auftreten dieser Erkrankungen zu rechnen.

Dr. med. Hazibullah Waizy

#

Literatur

#

Dr. med. Hazibullah Waizy

Orthopädische Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover

Anna-von-Borries-Str. 1-7

30625 Hannover

Email: hazibullah.waizy@annastift.de

#

Literatur

#

Dr. med. Hazibullah Waizy

Orthopädische Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover

Anna-von-Borries-Str. 1-7

30625 Hannover

Email: hazibullah.waizy@annastift.de