Fortschr Röntgenstr 2008; 180(4): 361
DOI: 10.1055/s-2008-1077157
Mitteilungen der DRG

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Norm-Entwurf DIN EN 62220-1-3:2008-01

Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
24. April 2008 (online)

 
Inhaltsübersicht

    Medizinische elektrische Geräte - Merkmale digitaler Röntgenbildgeräte - Teil 1-3: Bestimmung der detektiven Quanten-Ausbeute - Bildempfänger für dynamische Bildgebung

    Der Norm-Entwurf legt das Messverfahren zur Bestimmung der detektiven Quanten-Ausbeute (DQE, en: detective quantum efficiency) von digitalen Röntgeneinrichtungen für die dynamische Bildgebung fest. In der wissenschaftlichen Fachöffentlichkeit setzt sich die Ansicht durch, dass die DQE der am besten geeignete Parameter ist, um die Qualität der Bildgebung eines Röntgenbildempfängers zu beschreiben. Die DQE drückt aus, inwieweit der Bildempfänger das Signal-Rausch-Verhältnis des Strahlungsfeldes in den resultierenden digitalen Bilddaten bewahren kann. Da bei der Röntgen-Bildgebung das Rauschen im Strahlungsfeld eng mit der Dosis verknüpft ist, können die DQE-Werte auch als Maß der Dosiseffizienz einer gegebenen digitalen Röntgeneinrichtung betrachtet werden.

    Der internationale Norm-Entwurf wurde im IEC/SC 62B "Systeme für die diagnostische Bildgebung" unter deutscher Mitarbeit des Gemeinschaftsausschusses NA 080-00-16 GA "Bildgebende Systeme" im NAR erstellt.

    NORMENAUSSCHUSS RADIOLOGIE IM DIN

    - Geschäftsführung -

    gez. Dr.-Ing. Bernd Seidel