Akt Rheumatol 2019; 44(02): 87-88
DOI: 10.1055/a-0749-7697
Für Sie notiert
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

SLE: Inflammation begünstigt Endotheldysfunktion und fördert Thromboseneigung

Contributor(s):
Judith Lorenz
Further Information

Publication History

Publication Date:
10 April 2019 (online)

Patienten mit einem systemischen Lupus erythematodes (SLE) haben ein erhöhtes Risiko für arterielle und venöse thrombotische Ereignisse. Dies ist vermutlich unter anderem auf eine Endothelaktivierung bzw. -schädigung infolge der chronischen systemischen Entzündung sowie auf prothrombotische Effekte zurückzuführen. Polnische Wissenschaftler haben diese Hypothese an einem Kollektiv von 60 SLE-Patienten überprüft.