EHK 2019; 68(01): 10-16
DOI: 10.1055/a-0828-6071
Wissen
© MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG Stuttgart · New York

Anti-Aging und Hormone

Marianne Krug
Further Information

Publication History

Publication Date:
28 February 2019 (online)

Zusammenfassung

Alterskrankheiten und Gebrechlichkeit sind die Geiseln einer zunehmend älter werdenden Bevölkerung. Die klare Assoziation mit den abfallenden Hormonen im Alter, hier insbesondere die anabolen Hormone, lenkt den Ausblick auf eine Altersprävention durch Ersatz der fehlenden Hormone. Stets sind bei der Gesundheit des älteren Mannes und der älteren Frau gemischte Effekte aus DHEA-, Testosteron- und Wachstumshormonmangel zu berücksichtigen. Ihr Ersatz bringt synergistische Effekte über eine Einzelsubstitution hinaus. Die gemeinsame Substitution mit physiologischen Hormonen ist einfach und risikoarm. Durch Einordnung des Konzepts der multiplen hormonellen Dysfunktion in die Erfahrungsheilkunde kann die symptomorientierte klassische Medizin wertvoll ergänzt werden.

Abstract

Age-related diseases and frailty are the hostages of an aging population. The clear association with the declining hormones in seniority, especially the anabolic hormones, focus the fact of an age prevention by replacing the missing hormones. The health effects of DHEA deficiency, testosterone deficiency and growth hormone deficiency must always be considered in the health of the elderly men and women. Their replacement brings synergistic effects beyond single substitution. The common substitution with physiological hormones is simple and low-risk. By classifying the concept of multiple hormonal dysfunction into the practice of healing, the symptom-oriented classical medicine can be added valuable.