physioscience 2019; 15(01): 37-40
DOI: 10.1055/a-0832-9657
Wissenschaftlicher Diskurs
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Was ist Physiotherapiewissenschaft?[1]

What is Physiotherapy Research?
Robert Richter
1  Studiendekan Physiotherapie, Hochschule Furtwangen
,
Heidi Höppner
2  Studiengang Physio- und Ergotherapie, Alice Salomon Hochschule Berlin
,
Axel Schäfer
3  Studiengänge Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie, Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK), Hildesheim
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
06 March 2019 (online)

Einleitung

Auf die Frage, was die Wissenschaft der Physiotherapie ist, gibt es derzeit keine zufriedenstellende Antwort. Das weist einleitend bereits auf das kritische Fazit des Beitrags hin. Eine wissenschaftliche Disziplin ist in der Lage, eine Antwort darauf zu geben, welches ihr Gegenstand, ihre Methoden des Erkenntnisgewinns und ihr Geltungsbereich sind. Grundsätzlich ist es sinnvoll, sich zunächst mit wissenschaftstheoretischen Grundannahmen zur Formierung wissenschaftlicher Disziplinen und deren Bezügen zu einer beruflichen Praxis sowie deren eingebunden Sein in eine gesellschaftliche Realität auseinanderzusetzen. Ziel ist es, sich Bedarfen einer physiotherapeutischen Disziplinbildung zuzuwenden und diese darauffolgend an der Realität zu prüfen. Dieser Dreischritt (Klärung wissenschaftstheoretischer Grundannahmen, Definieren der Ziele von Theorienentwicklung und ihre empirische Überprüfung) soll im Folgenden mittels einer kritischen Position in Form von zwei zur Diskussion gestellten Thesen skizziert werden.

1 Der Beitrag basiert auf einem Impulsvortrag im Rahmen der 1. Sitzung der Sektion „Theoriebildung in der Physiotherapie“ der Deutschen Gesellschaft für Physiotherapiewissenschaft (DGPTW) auf dem 2. Forschungssymposium Physiotherapie am 16./17.11.2017 in Osnabrück.