Drug Res (Stuttg) 2019; 69(S 01): S16-S18
DOI: 10.1055/a-0982-5107
Symposium der Paul-Martini-Stiftung
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Negativlisten und Positivlisten in der Pharmakotherapie älterer Patienten

Martin Wehling
Further Information

Publication History

Publication Date:
15 November 2019 (online)

Die Verordnung von Arzneimitteln ist die meist praktizierte therapeutische Maßnahme. In den Industrienationen sind die älteren Menschen (> 65 Jahre) die am stärksten wachsende Bevölkerungsgruppe. Beim älteren Patienten bestehen dabei häufig mehrere überlappende, oft chronische Krankheitsprozesse, die Indikationen zu lebensbegleitender Arzneimitteltherapie darstellen können (z. B. Herzinsuffizienz, Hypertonie und Diabetes mellitus, aber auch psychiatrische Krankheitsbilder wie Demenz).