retten! 2020; 9(02): 119-128
DOI: 10.1055/a-1012-2945
Fachwissen

Verblitzen (Keratitis photoelectrica, „Schneeblindheit“)

Sebastian Koch
,
Marco Steinkrauß
,
Matthias Glebe

Die energiereiche UV-Strahlung wird überwiegend von der Hornhaut absorbiert, was zur Verminderung der Epithelhaftung und zu daraus resultierenden kleinsten Erosionen mit freiliegenden Nervenendigungen führt. Das Verblitzen tritt häufig beim Schweißen ohne UV absorbierenden Schutz und beim Aufenthalt im schneereichen Hochgebirge ohne ausreichenden Augenschutz (Sonnen- bzw. Gletscherbrille) auf – sog. Schneeblindheit.



Publication History

Publication Date:
22 April 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York