Erfahrungsheilkunde 2020; 69(05): 260-264
DOI: 10.1055/a-1246-0659
Praxis

Homöopathisierte Misteltherapie beim CUP-Syndrom

Können homöopathisierte Misteln eine Therapieoption beim CUP-Syndrom bilden? – Drei Kasuistiken aus der Praxis
Johannes Wilkens

Zusammenfassung

CUP-Syndrome sind schwierig in der Therapie und in der Regel nur palliativ behandelbar. Die Gabe von potenzierten Misteln kann die Lebensqualität und auch die Lebensquantität häufig wesentlich verbessern. Der Autor stellt drei Kasuistiken vor.

Abstract

CUP syndromes are difficult to treat and usually always palliative. The use of potentized mistletoe can often significantly improve the quality of life and the quantity of life. Three case reports are shown.



Publication History

Publication Date:
16 October 2020 (online)

© MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG
Stuttgart · New York