Erfahrungsheilkunde 2020; 69(05): 252-259
DOI: 10.1055/a-1250-7161
Wissen

Misteltherapie in der Onkologie – Update der aktuellen Forschungsergebnisse

Friedemann Schad

Zusammenfassung

Mistelpräparate finden seit über 100 Jahren Anwendung in der Tumortherapie und sind im deutschsprachigen Raum nach wie vor die am häufigsten eingesetzten Arzneimittel in der integrativen Onkologie. Sie werden sowohl adjuvant als auch palliativ, meist in Kombination mit konventionellen Therapieverfahren angewandt und dienen in erster Linie zur Verminderung der durch diese Therapien bedingten Nebenwirkungen, der Verbesserung der Lebensqualität sowie der Reduktion tumorbedingter Symptome. In manchen Fällen kann auch eine direkte Tumorhemmung oder Tumorreduktion beobachtet werden. Einige Studien weisen auch auf eine Verlängerung des Gesamtüberlebens durch die Misteltherapie hin.

Zur Misteltherapie liegt eine Vielzahl an präklinischen und klinischen Studien vor. In dieser Übersicht wird die klinische Wirksamkeit anhand der aktuellen Studienlage und systematischen Reviews bzw. Metaanalysen besprochen. Außerdem werden Möglichkeiten einer Kombination mit gängigen Onkologika aufgezeigt.

Abstract

Mistletoe preparations have been used in cancer therapy for more than 100 years and are still the most frequently used medicinal products in integrative oncology in German-speaking countries. They are used in adjuvant and palliative situations, mostly in combination with conventional therapies. Their primary aim is to reduce the side effects caused by these therapies, to improve health-related quality of life and to reduce cancer-related symptoms. In some cases, direct tumour inhibition or tumour reduction can also be observed. In addition, several studies indicate an involvement of mistletoe in prolongation of overall survival.

A large number of preclinical and clinical studies on mistletoe therapy exist. In this overview, clinical efficacy is discussed on the basis of the current study situation and systematic reviews or meta-analyses. Possibilities of a combination with common oncological drugs are also demonstrated.



Publication History

Publication Date:
16 October 2020 (online)

© MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG
Stuttgart · New York