Inf Orthod Kieferorthop 2011; 43(1): 73-75
DOI: 10.1055/s-0031-1271409
Leserfragen

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart ˙ New York

Was tun bei Kiefergelenkbeschwerden vor oder während kieferorthopädischer Behandlung?

How to Proceed in Case of Temporomandibular Joint Symptoms Before or During Orthodontic Therapy?J. C. Türp1
  • 1Klinik für Rekonstruktive Zahnmedizin und Myoarthropathien, Universitätskliniken für Zahnmedizin, Basel
Further Information

Publication History

Publication Date:
15 March 2011 (online)

Frage

Es existieren viele Veröffentlichungen über die Ursachen und Diagnostik von Kiefergelenkbeschwerden. Konkrete Angaben zur Vorgehensweise, wenn solche Symptome vor oder während einer kieferorthopädischen Behandlung auftreten, finde ich jedoch nur in einem Artikel von McNamara und Türp aus dem Jahre 1997 [1]. Darin wird empfohlen, bei bestehenden Kiefergelenkbeschwerden keine Behandlung zu beginnen und die kieferorthopädische Behandlung bei Auftreten solcher Symptome zu unterbrechen, bis die Beschwerden abgeklungen sind. Dieser Artikel wurde jedoch vor 14 Jahren veröffentlicht. 

Meine Frage lautet deshalb: Wie sind die aktuellen Empfehlungen, wenn vor oder während einer kieferorthopädischen Behandlung Beschwerden im Bereich der Kiefergelenke auftreten?