Arzneimittelforschung 2006; 56(2): 64-69
DOI: 10.1055/s-0031-1296703
Lipid Reducers
Editio Cantor Verlag Aulendorf (Germany)

Changes in Butyrylcholinesterase Activity and Serum Lipids after Oxprenolol and Glibenclamide Treatments in Non-diabetic Rats

Vlasta Bradamante
1  Department of Pharmacology, School of Medicine, University of Zagreb, Zagreb, Croatia
,
Žarka Krnić
2  Pliva Research and Development Ltd., Zagreb, Croatia
,
Renata Zrinski
3  Clinical Institute of Laboratory Diagnosis, University Hospital Center Zagreb, Zagreb, Croatia
,
Paško Konjevoda
4  Rudjer Bošković Institute, Zagreb, Croatia
,
Željko Reiner
5  Department of Internal Medicine, University Hospital Center Zagreb, Zagreb, Croatia
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
23 December 2011 (online)

Summary

The effects of chronic treatment with oxprenolol (CAS 6452-72-7, OXP, 15 mg/ kg/ day) or glibenclamide (CAS 10238-21-8, GL, 2.5 mg/kg/day), or their combination administered for 6 and 12 weeks, on the butyrylcholinesterase (BuChE) activity in plasma and liver and on the plasma levels of triglycerides, total cholesterol and high density lipoprotein (HDL)-cholesterol were studied in normal, non-diabetic female rats. In all treated groups a significant increase of plasma BuChE activity was obtained after 6 weeks of either OXP (46 %), or GL (36 %) treatment, or of their concurrent application (24 %). After 12 weeks of treatment, the increase in enzyme activity was significant only in the OXP group. The BuChE activity in the liver was increased (between 3-25 %) in all treated groups except in one during 6 and 12 weeks of treatment. These effects of either OXP or GL, or their combination on BuChE activity in liver suggest their stimulating effects on enzyme synthesis. The changes of total plasma cholesterol in all groups were insignificant. On the other hand, HDL-cholesterol was significantly decreased in all treated groups. After 6 weeks of treatment, GL, OXP, or their combination caused a decrease in plasma HDL cholesterol by 19, 50 or 22 % respectively, when compared with the control group. After 12 weeks of GL, OXP, or GL+OXP administration, HDL-cholesterol plasma levels in treated groups were 32, 25 and 22 % lower than in the control group. Treatment with GL, OXP, or GL+OXP during 6 weeks had no significant effect on triglycerides level. However, after 12 weeks of GL, OXP, or GL+OXP administration, the triglycerides levels were significantly increased (9, 47 and 36 %) when compared with the control group. These results showed that the increase in BuChE activity might be the first sign of altered triglyceride and lipoprotein metabolism.

Zusammenfassung

Veränderungen der Butyrylcholinesterase-Aktivität und der Serumlipide nach Behandlung mit Oxprenolol und Glibenclamid bei nicht-diabetischen Ratten

Die Wirkung einer 6- bzw. 12-wöchigen Behandlung mit Oxprenolol (CAS 10238-21-8, OXP, 15 mg/kg/Tag), Glibenclamid (CAS 102338-21-8, GL, 2.5 mg/kg/ Tag) oder deren Kombination auf die Aktivität der Butyrylcholinesterase (BuChE) in Plasma und Leber sowie auf die Plasmakonzentration der Triglyzeride, von Gesamtcholesterol und Cholesterol in den Lipoproteinen hoher Dichte (HDL) wurde an normalen, nicht-diabetischen weiblichen Ratten untersucht. Eine signifikante Erhöhung der Aktivität der BuChE im Plasma wurde nach 6 Wochen in allen behandelten Gruppen beobachtet: 46 % bei OXP, 36 % bei GL und 24 % bei deren Kombination. Nach der 12-wöchigen Behandlung wurde nur in der OXP-Gruppe eine signifikante enzymatische Aktivität nachgewiesen. Während der 6- und 12-wöchigen Behandlung war die Aktivität der BuChE in der Leber in allen Gruppen, mit Ausnahme einer, erhöht (zwischen 3 und 25 %). Die Wirkung von OXP und GL sowie ihrer Kombination auf die Aktivität der BuChE in der Leber weisen auf eine stimulierende Wirkung auf die Enzymsynthese hin. Die Veränderung der Gesammtcholesterol-Konzentration war in keiner Gruppe signifikant. Dagegen war die HDL-Cholesterol-Konzentration in allen behandelten Gruppen signifikant erniedrigt. Nach der 6-wöchigen Therapie verursachten GL, OXP und deren Kombination eine Erniedrigung der HDL-Cholesterol-Konzentration von 19, 50 bzw. 22 % im Vergleich zur Kontrollgruppe. Nach der 12-wöchigen Behandlung mit GL, OXP bzw. GL+OXP war die HDL-Cholesterol-Konzentration im Vergleich zur Kontrollgruppe um 32, 25 bzw. 22 % erniedrigt. Die 6-wöchige Behandlung mit GL, OXP bzw. GL+OXP hatte keine Wirkung auf die Triglyzerid–Konzentration. Dagegen war die Triglyzerid-Konzentration nach 12-wöchiger Behandlung mit GL, OXP bzw. GL+OXP im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant erhöht (um 9, 47 bzw. 36 %). Diese Ergebnisse zeigen, daß eine Erhöhung der Aktivität der BuChE ein erstes Zeichen für eine Stoffwechselstörung der Triglyzeride und Lipoproteine sein könnte.