Inf Orthod Kieferorthop 2012; 44(01): 13-16
DOI: 10.1055/s-0032-1301909
Übersichtsartikel
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Update zum Thema Bracketrebonding von Metall- und Keramikbrackets

Update to the Topic of Rebonding Metal and Ceramic BracketsF. Falkensammer1, B. Grabuschnig1, H.-P. Bantleon1
  • 1Abteilung für Kieferorthopädie, Bernhard-Gottlieb-Universitätszahnklinik, Wien, Österreich
Further Information

Publication History

Publication Date:
29 March 2012 (online)

Zusammenfassung

Es gibt heute diverse Methoden zur Wiederbefestigung von Metall- und Keramikbrackets. Grundvoraussetzung für ein Rebonding ist in erster Linie die Schaffung einer Bracketbasisoberfläche, die in Form und Funktion größtenteils erhalten bleibt. Die sich daraus ergebenden Veränderungen an der Oberflächenstruktur der Bracketbasis, sowie die Auswirkungen auf die Haftfestigkeit von Metall- und Keramikbrackets werden dargestellt. Weiters soll ein Überblick dazu gegeben werden, welche Methoden heute als effizient gelten und angewendet werden können.

Abstract

Today there are various techniques to rebond metal- and ceramic brackets. The basic requirement is to create a bracket base, which remains stable in form and function for the most part. There are surface changes of the bracket base during conditioning as well as consequences on the bracket bond strength of metal- and ceramic brackets which are described further. In addition this review gives an overview of techniques that are efficient and can be used when metal- and ceramic brackets are rebonded.