Inf Orthod Kieferorthop 2013; 45(01): 18-21
DOI: 10.1055/s-0033-1334925
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Unerwartete Komplikationen mit lingualen Kleberetainern im Unterkiefer[*]

Unexpected Complications of Bonded Mandibular Lingual RetainersC. Katsaros1, C. Livas2, A.-M. Renkema3
  • 1Universität Bern Klinik für Kieferorthopädie
  • 2Universität Groningen, Niederlande
  • 3Radboud University Nijmegen, Niederlande
Further Information

Publication History

Publication Date:
28 April 2013 (online)

Zusammenfassung

Einführung:

Der Kleberetainer aus flexiblem verseiltem Draht ist der am häufigsten verwendete Retainer, der an sämtlichen 6 unteren Frontzähnen befestigt wird. Ziel des vorliegenden Beitrages ist es, auf einige unerwartete Veränderungen in der labiolingualen Position unterer Frontzähne hinzuweisen, die im Zusammenhang mit solchen Retainern auftreten können.

Methoden:

Über einen Zeitraum von 3 Jahren wurden die Patienten, die sich zu den regelmäßigen Nachuntersuchungen in der Postgraduate Clinic des Department of Orthodontics and Oral Biology des Radboud University Medical Center in Nijmegen, Niederlande, einfanden auf unerwartete Veränderungen während der Retentionsphase im Bereich der unteren Frontzähne untersucht.

Ergebnisse:

Bei 21 Patienten, die mit einem an sämtlichen unteren Frontzähnen befestigten Kleberetainer aus flexiblem verseiltem Draht versorgt worden waren, konnten in diesem Bereich unerwartete Veränderungen festgestellt werden. Bei nahezu der Hälfte dieser Patienten war eine Nachbehandlung erforderlich. Anhand von 2 Patientenfällen werden die beiden aufgetretenen Komplikationen, der Inklinationsunterschied zwischen 2 benachbarten unteren Schneidezähnen und die labiale Kippung und die Wanderung nach vestibulär eines unteren Eckzahnes, vorgestellt.

Schlussfolgerungen:

Kleberetainer aus flexi­blem verseilten Drähten, die an sämtlichen 6 unteren Frontzähnen befestigt werden, können unerwartete Zahnbewegungen zur Folge haben, die so ausgeprägt sind, dass eine Nachbehandlung erforderlich wird. Dies sollte bei der Planung eines Retentionsregimes berücksichtigt werden.

Abstract

Introduction:

The flexible spiral wire (FSW) retainer is the most frequently used type of fixed retainer bonded on all 6 anterior teeth. Our aim in this article was to demonstrate unexpected posttreatment changes in the labiolingual posi­tion of the mandibular anterior teeth associated with the use of FSW retainers.

Methods:

During a 3-year period, patients attending the postgraduate orthodontic clinic of the Department of Orthodontics and Oral Biology, Radboud University Nijmegen Medical Center, Nijmegen, The Netherlands, for regular, posttreatment follow-up appointments were screened for unexpected posttreatment changes in the mandibular anterior region.

Results:

21 patients with FSW retainers bonded on all 6 mandibular anterior teeth presented unexpected posttreatment changes in that re­gion. Almost half of these patients were assessed as needing retreatment. 2 patients are presented to illustrate the 2 distinct patterns of posttreatment changes: torque difference between 2 adjacent mandibular incisors and increased buccal inclination and movement of on emandibular canine.

Conclusions:

FSW retainers bonded on the 6 mandibular anterior teeth might cause unexpected movements of anterior teeth to such an extent that retreatment is necessary. Clinicians should consider this possibility when planning the retention strategy.

*

* Der Artikel wurde im Original veröffentlicht im Am J Orthod Dentofacial Orthop 2007; 132: 838–841.

* Die deutsche Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung.