Rehabilitation (Stuttg) 2013; 52(06): 412-422
DOI: 10.1055/s-0033-1359860
Fort- und Weiterbildung
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Handwerkliche Aspekte der sozialmedizinischen Begutachtung bei psychischen Störungen

How to Do Forensic Socio-Medical Assessments in Mental Disorders
M. Linden
Abteilung für Psychische und Psychosomatische Erkrankungen am Rehabilitationszentrum Seehof der Deutschen Rentenversicherung Bund, Teltow/Berlin, und Forschungsgruppe Psychosomatische Rehabilitation an der Charité – Universitätsmedizin Berlin
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
05 December 2013 (online)

Lernziele

Gutachterlich und in Reha-Kliniken tätige Ärzte und Psychologische Psychotherapeuten sollen durch diesen Beitrag Hinweise erhalten zu

  • sozialmedizinischen Fragestellungen bei psychischen Störungen

  • Qualitätsanforderungen an gutachterliche Stellungnahmen und sozialmedizinische Epikrisen in Entlassungsberichten

  • handwerklichen Aspekten bei der Durchführung der psychopathologischen Befundung, Beurteilung der Leistungsfähigkeit und Prognoseabschätzung

  • Dokumentationserfordernissen bei sozialmedizinischen Gutachten

  • Fehlerquellen in der technischen Umsetzung

Ergänzendes Material