Akt Neurol 2014; 41(08): 469-470
DOI: 10.1055/s-0034-1370273
Debatte: Pro & Kontra
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Thrombektomie beim akuten ischämischen Insult ist und wird eine Routinemethode – Pro

Thrombectomy in Acute Ischemic Stroke is and will become a Routine Method – Pro
H. C. Diener
Universitätsklinikum Essen, Klinik für Neurologie
,
C. Weimar
Universitätsklinikum Essen, Klinik für Neurologie
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
13 October 2014 (online)

Pro

Die Geschichte der Rekanalisation zur Therapie von Gefäßverschlüssen begann 1980 in den Vereinigten Staaten mit der Zulassung und Erstattung der koronaren Angioplastie beim akuten Koronarsyndrom. Allerdings waren weitere 10 Jahre und viele prospektive randomisierte Studien erforderlich, bis der wissenschaftliche Beleg erbracht werden konnte, dass die Angioplastie tatsächlich einer systemischen Thrombolyse mit Streptokinase überlegen ist [1]. Der eigentliche Durchbruch kam dann erst mit den beschichteten Stents, mit denen frühe Re-verschlüsse und spätere Re-stenosen signifikant reduziert werden konnten.