Inf Orthod Kieferorthop 2014; 46(04): 267-270
DOI: 10.1055/s-0034-1395601
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Die Anwendung des BioBiteCorrectors® in der Kieferorthopädie: Skelettale vs. dentoalveoläre Wirkung

The Application of the BioBiteCorrector® in Orthodontics: Skelettal vs. Dentoalveolar ChangesJ. Schmid1, E. Pasin2, T. Magg1, A. C. Crismani1
  • 1Universitätsklinik für Kieferorthopädie, Medizinische Universität Innsbruck, Österreich
  • 2Kieferorthopädische Fachpraxis, Bad Reichenhall
Further Information

Publication History

Publication Date:
07 January 2015 (online)

Zusammenfassung

Der BioBiteCorrector® (BBC) ist ein intermaxilläres Non-Compliance-Klasse-II-Gerät, welches direkt auf die Behandlungsbögen der Multibracket-Apparatur aufgeschraubt wird. Es besteht aus 2 Dreifach-Teleskopen, wobei die Vorverlagerung des Unterkiefers in eine Klasse-I-Verzahnung durch die Längeneinstellung des Scharniers erfolgt.

Ziel dieser Studie war es zu eruieren, ob die Auswirkungen des BioBiteCorrectors® auch skelettaler Natur sind oder einer dentoalveolären Kompensation entsprechen.

Im Sinne einer Pilotstudie wurden jeweils 2 seitliche Fernröntgenbilder von 10 Patienten durchgezeichnet. Das erste Röntgenbild wurde am Tag des Einsetzens des BBC (T1), das zweite nach Entfernung der gesamten Multibracket-Apparatur (T2) aufgenommen. Die Patienten waren durchschnittlich 14,9 Jahre alt und trugen den BioBiteCorrector® im Schnitt 6,5 Monate.

Die Fernröntgen-Analyse enthielt u. a. die Werte SNA, SNB, ANB und Wits sowie den Abstand verschiedener Punkte zu der durch den Punkt Sella und rechtwinklig auf die Okklusionsebene verlaufenden Linie OLp (OLp_A, OLp_Pog, OLp_OK1, OLp_UK1, OLp_Pog+Cond).

Die Ergebnisse zeigten eine signifikante Veränderung sowohl der Position des Pogonions, als auch der Unterkiefer-Schneidekante. Auch die Unterkieferlänge erhöhte sich signifikant, was für eine skelettale Auswirkung der Behandlung und gegen eine muskulär fixierte Position des Unterkiefers spricht.

Abstract

The BioBiteCorrector® (BBC) is an intermaxillary non-compliance class II device, which is fixed directly on the archwires of the multi-bracket appliance. It is composed of 2 triple telescopes, whereas the protrusion of the lower jaw depends on the length of these telescopes.

The aim of this pilot study was to investigate the skelettal effects vs. the dentoalveolar compensation of the BioBiteCorrector®.

For this purpose lateral cephalometric radiographs of 10 patients were analysed. The first radio-graphs was taken on the day, when the BBC was fixed (T1), the second one was taken after removal of the whole multi-bracket appliance (T2). The patients with a mean age of 14.9 years wore the BBC 6.5 months on average.

The cephalometric analysis comprised SNA, SNB, ANB and Wits as well as the distance of some landmarks from a line constructed perpendicular to the occlusal plane and running through the point sella (OLp_A, OLp_Pog, OLp_OK1, OLp_UK1, OLp_Pog+Cond).

The results show a significant change of the position of the pogonion as well as the lower incisal edge. Moreover the sagittal length of the mandible increased significantly, which is indicative for the skelettal effect of the treatment.