Rehabilitation (Stuttg) 2015; 54(03): 153-159
DOI: 10.1055/s-0035-1548897
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

ICF-basierte Messinstrumente zur Bedarfserfassung und Evaluation in der Behandlung von Patienten mit psychischen Störungen – ein systematisches Review[1]

ICF-based Assessments to Evaluate Need and Success in the Treatment of Patients With Mental Disorders – A Systematic Review
A. Buchholz
1  Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
,
M. Spies
1  Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
,
A. L. Brütt
1  Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
19 June 2015 (online)

Zusammenfassung

Ziel: Ziel der Studie ist es, einen systematischen Überblick über Messinstrumente zur Operationalisierung der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) im Kontext psychischer Störungen zu erstellen.

Methodik: Neben einer Literatursuche in wissenschaftlichen Datenbanken (EMBASE, Medline, PsycInfo, PSYNDEX) wurden seit Herausgabe der ICF veröffentlichte Kongressberichte durchsucht und gescreent. Passende Artikel wurden im Volltext ausgewertet. Die ausgewählten Instrumente werden beschrieben und in Bezug auf die Umsetzung der ICF verglichen.

Ergebnisse: Aus 440 identifizierten Abstracts wurden 8 Instrumente ausgewählt. Diese beinhalten 2 generische und 6 störungsspezifische Instrumente zur Fremd- und Selbstbeurteilung. Wesentliche Unterschiede betreffen den Umfang sowie Abdeckung und Operationalisierung der ICF.

Schlussfolgerung: Der Vergleich der bisher verfügbaren Instrumente hinsichtlich psychometrischer Eigenschaften und der Umsetzung der ICF zeigt Unterschiede auf. Für Anwender kann diese Übersicht hilfreich für die Auswahl ICF-bezogener Erhebungsverfahren sein.

Abstract

Aims: The aim of the study is to provide a systematic overview of assessment instruments that refer conceptually to the International Classification of Functioning, Disability, and Health (ICF) and can be used in the context of mental disorders.

Methods: We conducted a systematic literature search in the scientific databases (EMBASE, Medline, PsycInfo, PSYNDEX) and screened relevant conference proceedings since 2001. From abstracts fitting our inclusion criteria we reviewed full texts. Identified assessments were compared regarding their operationalization of the ICF.

Results: Out of 440 identified abstracts we selected 8 assessment instruments for interviewer-, proxy- or self-assessment. Two were generic and six disease-specific scales. Differences pertain to the extent as well as coverage and operationalization of the ICF.

Conclusion: Existing instruments differ in psychometric properties and operationalization of the ICF. This review might help clinicians to select ICF-based assessments.

1 Vorläufige Ergebnisse der Studie wurden in einem Posterbeitrag beim Rehawissenschaftlichen Kolloquium 2013 in Mainz vorgestellt: Buchholz A, Brütt AL. Assessments zur Operationalisierung der ICF im Kontext von psychischen Störungen – ein systematisches Review.