Die Psychiatrie 2009; 6(04): 209-212
DOI: 10.1055/s-0038-1669668
Schwerpunkt
Schattauer GmbH

Kinder psychisch kranker Eltern

Aus dem Gender-Referat der DGPPNChildren of parents with mental disorders
A. Kersting
1  Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Münster
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
18 September 2018 (online)

Zusammenfassung

Kinder psychisch kranker Eltern haben selbst ein erhöhtes psychiatrisches Erkrankungsrisiko. Wissenschaftliche Untersuchungen haben für eine Reihe psychischer Erkrankungen ein genetisches Risiko nachgewiesen. Darüber hinaus können auch Umweltfaktoren, wie das durch die elterliche psychische Erkrankung beeinträchtigte Erziehungsverhalten zu einem erhöhten Risiko für eine psychische Erkrankung von Kindern psychisch kranker Eltern beitragen. Psychische Erkrankungen sind darüber hinaus mit einer Vielzahl psychosozialer Belastungsfaktoren verbunden, die ebenfalls einen Risikofaktor für Beeinträchtigungen der kindlichen Entwicklung darstellen können. Neben einer fachspezifischen Behandlung der elterlichen Erkrankung können Präventionskonzepte für Kinder psychisch kranker Eltern dazu beitragen, das kindliche Erkrankungsrisiko zu senken.

Summary

The risk for a psychiatric disorder is increased in children when their parents suffer from a psychiatric disorder. Empirical studies proved a genetic risk for a range of psychiatric disorders. Beyond that, environmental factors might contribute to an increased risk for the development of a psychiatric disorder, for example the impaired upbringing and nurturing of the children sometimes present in psychiatric ill parents. Psychiatric disorders often come along with a variety of psychosocial stress, which in turn might become a risk factor for an impairment of the child’s development. Apart from a specialised psychiatric treatment for the parents, specific prevention concepts for the children of parents with a psychiatric disorder might contribute to reduce the risk to develop a psychiatric disorder on their own.