Notarzt 2016; 32(01): 16-19
DOI: 10.1055/s-0041-111298
Recht
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Was darf ein Notarzt alles sagen?

Ärztliche Schweigepflicht und Datenschutz im Notarztdienst
Andreas Staufer
Further Information

Publication History

Publication Date:
26 February 2016 (online)

Die Wahrung des Patientengeheimnisses gehört seit Jahrtausenden zur ärztlichen Berufsethik; sie ist eine der Grundlagen des Vertrauensverhältnisses zwischen Arzt und Patient [ 1 ] . Zuweilen ist der Notarzt jedoch gezwungen, sich in Ausnahmesituationen zwischen seiner Schweigepflicht und deren Bruch zu entscheiden. Zudem weichen rettungsdienstliche „Gewohnheiten‘‘ und umfangreiche „statistische Erhebungen“ die ärztliche Schweigepflicht zunehmend auf. Welche Daten also darf der Notarzt weitergeben? Welche muss er weitergeben – an Polizei, Staatsanwaltschaft oder Gerichte? Welche Daten dürfen Rettungsdienst- und Kostenträger oder die Ärztlichen Leiter Rettungsdienst (ÄLRD) von ihm fordern?