Suchttherapie 2017; 18(03): 150-158
DOI: 10.1055/s-0043-107423
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Wiederaufnahmen nach Akut- und Entwöhnungstherapie: Stationäre Behandlung drei Jahre vor und nach der Indexbehandlung

Readmissions after Inpatient Treatment and Rehabilitation: Inpatient Treatment Three Years before and after the Index-TherapyHeribert Fleischmann1
  • 1Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am Bezirksklinikum Wöllershof
Further Information

Publication History

Publication Date:
31 May 2017 (eFirst)

Zusammenfassung

Ziel der Studie Der Ressourcenbedarf reha- und nicht rehafähiger Alkoholabhängiger wurde retrospektiv über 7 Jahre mit klinischen Routinedaten sektorübergreifend untersucht.

Methode Im prä-post-Vergleich wurde nach einer Indexbehandlung (IB) die Inanspruchnahme von stationärer Rehabilitation und Akutbehandlung überprüft.

Ergebnisse Nach der IB nahm die Zahl der Rehabilitanden mit weiterem Behandlungsbedarf um 59% ab, die der Akutpatienten dagegen um 67% zu, die der nicht rehafähigen Patienten sogar um 76%. 23% der Indexpatienten mit qualifiziertem Entzug (QE) und 8% der Patienten mit chronifiziertem Verlauf (CMA) wurden in eine rehabilitative Behandlung übergeleitet. 29% der Reha-, 42% der QE- und 60% der CMA-Patienten wurden in 3 Folgejahren erneut stationär behandelt.

Schlussfolgerungen Rehabilitative Behandlung verringert den stationären Ressourcenverbrauch. Nicht rehafähige Akutpatienten (CMA) haben auf hohem Ausgangsniveau einen weiter steigenden Ressourcenverbrauch.

Abstract

Objective The resource need of alcohol dependent people who are able and unable to use rehabilitation treatment was retrospectively examined over the course of 7 years using clinical routine data across treatment sectors.

Method The use of inpatient rehabilitation treatment and acute treatment after index treatment was examined in a pre-post comparison.

Results After index treatment the amount of people in rehabilitation with further treatment needs lowered by 59%, while the group of people in acute treatment increased by 67% and the group of people unable to use rehabilitation treatment even increased by 76%. 23% of index patients with qualified alcohol detox and 8% of patients with chronic severe damage were transferred to a rehabilitation treatment. 29% of rehabilitation patients, 43% of qualified alcohol-detox patients, and 60% of patients with chronic severe damage were readmitted to inpatient treatment within the following 3 years.

Conclusion Rehabilitation treatment reduces the use of inpatient resources. Acute patients who are unable to use rehabilitation treatment have a high level of resource use at baseline which increases further over time.