Nuklearmediziner 2017; 40(03): 211-219
DOI: 10.1055/s-0043-108740
Nuklearmedizinische Standardprozeduren
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Technisch-physikalische Qualitätssicherung

Paul Donsch, Carl-Martin Kirsch
  • Klinik für Nuklearmedizin, Universitätsklinikum des Saarlandes
Further Information

Publication History

Publication Date:
01 September 2017 (online)

Zusammenfassung

Neben der Qualitätskontrolle entsprechend dem Arzneimittelgesetz (AMG) muss im technisch-physikalischen Bereich eine rigide Qualitätssicherung stattfinden. Im Folgenden sind die Auflagen entsprechend der „Richtlinie Strahlenschutz in der Medizin (RStSch)“ festgelegt. Darüber hinaus existieren eine Reihe von Hinweisen und Empfehlungen im Rahmen der DIN-Normen, die es gilt ebenfalls zu beachten.

Summary

Besides the assessment of the radiopharmaceuticals according to German Arzneimittelgesetz (AMG) a strict quality control has to be performed within the imaging technology. This is regulated by the German „Richtlinie Strahlenschutz in der Medizin (RStSch)“. Furthermore a body of hints and recommendations exists within the framework of the DIN-Standards, which are to be observed as well.