Notfall Medizin 2003; 29(1/2): 24-27
DOI: 10.1055/s-2003-37797
Notsituation

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Schmerzen - mehr als ein Leitsymptom

Herausforderung des 21. JahrhundertsG. Müller-Schwefe1
  • 1Göppingen
Further Information

Publication History

Publication Date:
11 March 2003 (online)

Zusammenfassung

Die Chronifizierung von Schmerzen stellt ein in der Medizin lange vernachlässigtes Problem dar. Schmerzen - bei Akuterkrankungen oft diagnoseweisendes Leitsymptom - werden hier zum eigenständigen Krankheitsbild. Neuere Erkenntnisse der Grundlagenforschung begründen Strategien, die der Chronifizierung zugrundeliegenden Lernprozesse zu verhindern beziehungsweise zu durchbrechen. Die rationale Pharmakotherapie, basierend auf einer sorgfältigen Schmerzanalyse, muss hierbei oft die Voraussetzungen für den Einsatz weiterer sinnvoller Therapieverfahren schaffen.

Summary

A long-neglected problem in the field of medicine is how to prevent pain from becoming chronic. In such cases, pain - in acute disease often the leading symptom pointing to the diagnosis - mutates into a pathological entity in its own right. Recent discoveries in the field of basic research provide a starting point for strategies for preventing the learning processes underlying chronification. During this process, rational pharmacotherapy based on a thorough pain analysis is often needed to create the preconditions for the application of further appropriate therapeutic measures.

Anschrift des Verfassers

Dr. med. Gerhard Müller-Schwefe

Präsident

Schmerztherapeutisches Kolloquium - Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.

Postfach 12 05

73012 Göppingen

Email: [email protected]