Sportverletz Sportschaden 2003; 17(3): 132-136
DOI: 10.1055/s-2003-42148
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Gefahren beim Carvingskifahren

Dangers in CarvingR.  Wölfel1 , G.  Köhne1 , C.  Schaller1 , S.  Gerland2 , M.  Walter2
  • 1Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Klinikum Garmisch-Partenkirchen
  • 2Lehrstuhl für Orthopädie der Universität Würzburg
Further Information

Publication History

Publication Date:
16 September 2003 (online)

Zusammenfassung

Im Rahmen einer deskriptiven Unfallstudie wurden die Untersuchungsergebnisse von 685 Patienten, die in der Wintersaison 99/00 und 00/01 in der unfallchirurgischen Abteilung im Klinikum Garmisch-Partenkirchen versorgt wurden, ausgewertet. Es handelte sich um 259 verletzte Carvingskifahrer (120 Frauen, 139 Männer) mit einem Durchschnittsalter von 33,9 Jahren, und 426 verunglückte Normalskifahrer (212 Frauen, 214 Männer: Durchschnittsalter 33,2 Jahre). Ziel der Untersuchung war es, einen Vergleich zwischen beiden Fahrgruppen hinsichtlich des Verletzungsmusters, des Pathomechanismus sowie der Skierfahrung zu erstellen. Die Untersuchungsergebnisse zeigten, dass bei Carvingskifahrern der Schweregrad von Knieverletzungen mit einer statistischen Signifikanz (p < 0,05) zunimmt.

Abstract

The current study deals with the results of the examination of 685 patients, who were treated in the department of traumatology in the KKH Garmisch-Partenkirchen during the winter season 99/00 and 00/01. The study included 259 injured carvers (120 female, 139 male) with an average age of 33,9 years and 426 injured conventional skiers (212 female, 214 male) with an average age of 33,2 years. The aim of the investigation was to compare both ski groups concerning injuries, the pathomechanism and the skiing experience. The results of the investigation showed that the knee injuries of carvers were more severe than in the conventional skiers. The difference was significant (p < 0,05).

Literatur

PD Dr. med. Rainer Wölfel

Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Klinikum Garmisch-Partenkirchen

Auenstraße 6

82467 Garmisch-Partenkirchen

Phone: + 49/8821/771220

Fax: + 49/8821/771225

Email: unfallchirurgie@klinikum-gap.de

    >