Notfallmedizin 2003; 29(12): 526-527
DOI: 10.1055/s-2003-815706
Rettungswesen

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Teilnahme von Psychiatern am Notarztdienst - Immer mehr psychiatrische Notfälle

B. Kardels1 , K.-H. Beine1
  • 1St. Marien-Hospital Hamm, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universität Witten-Herdecke
Further Information

Publication History

Publication Date:
08 January 2004 (online)

Zusammenfassung

Jeder zweite bis dritte Notarzteinsatz im Rettungsdienst beinhaltet eine psychiatrische Diagnose. Häufig wird dies auf Grund mangelnder psychiatrischer Kenntnisse der Notärzte nicht erkannt. Die Ausbildung der Notärzte beim Erwerb der Fachkunde „Rettungsdienst” muss im Hinblick auf die Diagnostik und Therapie psychiatrischer Erkrankungen verbessert werden. Die Teilnahme von Psychiatern am Notarztdienst wäre durchaus sinnvoll.

Summary

Every second to third emergency case in the ambulance service contains a psychiatric disorder. Often this is not correctly diagnosed by the emergency doctors because of the lack of knowledge in psychiatry. The training of the emergency doctors in psychiatric disorders must be improved in the view of diagnostic and therapy, when the certification of emergency medicine in the ambulance service will be acquired. The participation of psychiatriest in the emergency medicine would be reasonable.