Aktuelle Neurologie 2005; 32(9): 541-543
DOI: 10.1055/s-2005-866942
Aktueller Fall
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Chronisch intermittierende Kopfschmerzen und rezidivierende Stürze: Symptome einer Kolloidzyste des 3. Ventrikels

Chronic Intermittent Headache and Drop Attacks: Symptoms of a Colloid Cyst of the Third VentricleH.  Schmidt1 , I.  Mothersill1 , H.  Juch1 , G.  Krämer1
  • 1Schweizerisches Epilepsie-Zentrum (Medizinischer Direktor: Dr. G. Krämer), Zürich
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
05. September 2005 (online)

Zusammenfassung

Kolloidzysten des 3. Ventrikels sind seltene, gutartige intrakranielle Tumoren. Die häufigsten Beschwerden bestehen in intermittierenden Kopfschmerzen. Daneben gehören Übelkeit, Erbrechen, intermittierender Schwindel, Verschwommensehen, Ataxie, Somnolenz, Angst und Nervosität, Gedächtnisdefizite und epileptische Anfälle zu den häufigsten Symptomen. Im klinischen Alltag wird die Differenzialdiagnose einer Kolloidzyste des 3. Ventrikels bei therapieresistenten Kopfschmerzen wahrscheinlich nicht immer ausreichend berücksichtigt. Die Diagnose ist von besonderer Bedeutung, da eine Assoziation mit einem plötzlichen Tod aufgrund intermittierender Liquorflussblockaden besteht. Ein kritisch erhöhter intrakranieller Druck kann zu Bradykardie, Hypertension und Abnahme der Atemfrequenz führen (Cushing response). Nach chirurgischer Resektion besteht eine sehr gute Prognose.

Abstract

Colloid cysts of the third ventricle are rare and benign tumors. The most frequent reported complaint is intermittent headache. In addition, nausea, vomiting, intermittent vertigo, blurred vision, ataxia, hypersomnolence, anxiety and nervousness, memory impairment and seizures are frequent symptoms. In clinical practice the differential diagnosis of a colloid cyst of the third ventricle is not always adequately taken into consideration. Because colloid cysts may be associated with sudden death due to intermittent cerebrospinal fluid obstruction, the diagnosis is of special importance. Critically raised intracranial pressure can lead to bradycardia, hypertension and slowing of respiration (Cushing response). Surgical resection leads to complete cure.

Literatur

Dr. med. H. Schmidt

Schweizerisches Epilepsie-Zentrum

Bleulerstraße 60

8008 Zürich · Schweiz

eMail: [email protected]