psychoneuro 2005; 31(11): 563-568
DOI: 10.1055/s-2005-923370
Schwerpunkt

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

ADHS des Erwachsenenalters und Komorbiditäten

Adult ADHD and comorbiditiesRainer Laufkötter1 , Berthold Langguth1 , Monika Johann1 , Peter Eichhammer1 , Göran Hajak1
  • 1Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Universität Regensburg (Direktor: Prof. Dr. H. E.Klein)
Further Information

Publication History

Publication Date:
25 November 2005 (online)

Zusammenfassung

Bei der ADHS des Erwachsenenalters geht die Hyperaktivität über in eine erhöhte innere Unruhe und Impulsivität oder verliert sich. Die Aufmerksamkeitsstörung ist gleichbleibend, wird jedoch weniger auffällig durch Entwicklung von Kompensationsmechanismen. Kennzeichnend sind eine Verbreiterung der Symptomatik sowie häufiges Auftreten von vielfältigen Begleiterkrankungen. Die verminderte Selbststeuerung und die verringerten Möglichkeiten der Traumaverarbeitung machen diese Entwicklung verständlich.

Summary

Hyperactivity may change to internal restlessness and impulsivity, attention deficit does not strike so much due to strategies for compensation: adult ADHD is characterised by a widening of symptoms and an higher incidence of comorbidities. This is explained by the reduced facilities of self control and the smaller capabilities to cope with traumata.

Literatur

Korrespondenzadresse:

Dr. Rainer Laufkötter

Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Universität Regensburg

Universitätsstraße 84

93053 Regensburg