Der Klinikarzt 2006; 35(4): VI
DOI: 10.1055/s-2006-939828
Blickpunkt

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Duale Plättchenhemmung - Kardiovaskuläre Risikopatienten nicht über einen Kamm scheren

Further Information

Publication History

Publication Date:
10 May 2006 (online)

 

Mit der CHARISMA[1]-Studie hat die "Antiplatelet Trialists Collaboration" eine Lücke im Wissen um die Prävention kardiovaskulärer Ereignisse geschlossen - allerdings war das Ergebnis anders als die Experten antizipiert hatten. So scheint eine duale Plättchenhemmung mit Acetylsalicylsäure (ASS) und Clopidogrel zwar bei Patienten mit symptomatischer atherosklerotischer Gefäßerkrankung die kardiovaskuläre Ereignisrate senken zu können, in der Primärprävention jedoch hat sie nicht nur keinen Vorteil, sondern ist eher mit einem größeren Risiko für die Patienten assoziiert.

01 Clopidogrel for High Atherothrombotic Risk and Ischemic Stabilization, Management and Avoidance

02 Clopidogrel in Unstable angina to prevent Recurrant Events

03 Clopidogrel versus Aspirin in Patients at Risc of Ischemic Events

    >