Aktuelle Neurologie 1991; 18(1): 19-20
DOI: 10.1055/s-2007-1018087
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Eigenreflex-Verlust bei multipler Sklerose?

Loss of Tendon Reflexes in Multiple Sclerosis?D. Heuß, M. Stöhr
  • Neurologische Klinik mit Klinischer Neurophysiologie des Zentralklinikums Augsburg
Further Information

Publication History

Publication Date:
30 January 2008 (online)

Zusammenfassung

Patienten mit multipler Sklerose können nicht nur eine Steigerung, sondern auch eine Abschwächung oder gar einen Verlust von Muskeleigenreflexen aufweisen. Anhand von SEP-Ableitungen läßt sich der Ort der Unterbrechung des Reflexbogens bestimmen und ließ sich in dem dargestellten Fall in den intramedullären Anteil des afferenten Schenkels zwischen Hinterwurzel und Hinterhorn lokalisieren.

Summary

In Patients with multiple sclerosis proprioceptive muscular reflexes may not only be increased, but also decreased. The site of interruption of the reflex arc can be located by SEP. In the reported case, it was localized in the intramedullary part of the afferent part between the posterior root and the posterior horn.

    >