Sprache Stimme Gehör 2019; 43(02): 111-112
DOI: 10.1055/a-0691-9470
Neue Impulse
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Therapie bei Aphasien: Ansätze zur Mitbehandlung kognitiver Begleitstörungen

Therapy of Aphasia: Therapeutic Approaches for Co-Treatment of Accompanying Cognitive Disorders
Kathrin Wagner
Hochschule für Gesundheit, Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften, Studienbereich Logopädie
,
Mareike Moormann
Hochschule für Gesundheit, Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften, Studienbereich Logopädie
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
06 June 2019 (online)

Aktuell existiert kein Standard zur Mitbehandlung kognitiver Begleitstörungen bei Personen mit einer Aphasie, wenngleich diese die Sprachprozessleistungen der Betroffenen beeinflussen. Die vorliegende systematische Literaturrecherche ermittelt effektive Ansätze zur Mitbehandlung kognitiver Beeinträchtigungen während der Aphasietherapie für eine erfolgreiche logopädische Intervention.

Fazit

Es bestehen erste kognitive und kognitiv-sprachliche Interventionsansätze, die einen positiven Effekt auf die sprachlichen Leistungen von Patienten mit Aphasien und kognitiven Begleitstörungen haben. Es fehlen jedoch detaillierte Wirksamkeitsnachweise. Außerdem sollten neue Ansätze entwickelt werden, bei denen auf effektive, bestehende Verfahren für neurologische Patienten ohne Aphasien zurückgegriffen werden kann [19]. Zudem sollten Therapieprinzipien für eine erfolgreiche Mitbehandlung kognitiver Begleitstörungen in der Aphasietherapie entstehen, bzw. bereits bestehende evaluiert werden. Weiterer Forschungsbedarf ist daher gegeben, um eine erfolgreiche logopädische Intervention bei Patienten mit Aphasien und begleitenden kognitiven Störungen zu gewährleisten.

 
  • Literatur


  • Literatur bei der Korrespondenzautorin