Allgemeine Homöopathische Zeitung 2020; 265(05): 9-18
DOI: 10.1055/a-1223-2990
Spektrum

Das Symptom[ 1 ]

Carl Rudolf Klinkenberg

Zusammenfassung

Anhand der Geschichte der Migränebehandlung wird gezeigt, wie sich der homöopathische Symptombegriff fundamental vom traditionellen Symptombegriff unterscheidet. Mit dem Symptombegriff durchbricht Hahnemann das jahrtausendealte Paradigma der Krankheit als Erscheinung. Nur die sinnlich wahrnehmbaren Symptome werden in Ähnlichkeitsbeziehung mit der Arznei gesetzt. Es wird gezeigt, dass es Symptome gibt, die in einer konditionalen Beziehung zueinander stehen: die Causa-Symptome. Diese haben eine erstrangige Bedeutung bei der Mittelwahl. Gleichzeitig sind sie hypothetisch, dennoch Teil genuiner Homöopathie.

Summary

The history of migraine treatment is used to show how the homeopathic concept of symptoms differs fundamentally from the traditional concept of symptoms. With the concept of symptoms Hahnemann breaks through the millennia-old paradigm of the disease as a manifestation. Only the sensually perceptible symptoms are placed in a similar relationship with the remedy. It is shown that there are symptoms which are in a conditional relationship: the causa symptoms. These have a primary importance in the choice of remedy, at the same time they are hypothetical, yet part of genuine homeopathy.

Anmerkungen

1 Eröffnungsvortrag auf dem Internationalen Hahnemann Congress (IHC), 27.09.2007, Ettlingen, überarbeitet und erweitert 2020. Illustrationen: Annelore Leon, Rheinbreitbach. Meinem Lehrer und Freund Will Klunker (1923–2002) gewidmet. Ihm verdankt der Verfasser wesentliche Anregungen für diese Arbeit.




Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
16. September 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York