Zeitschrift für Komplementärmedizin 2020; 12(06): 34-39
DOI: 10.1055/a-1295-6530
Praxis
Chronobiologie im Āyurveda

Chronobiologie im Āyurveda – Entscheidend für den Biorhythmus im Āyurveda sind die verschiedenen Phasen des Tages, die den Doşas Vāta, Pitta und Kapha zugeordnet sind

Kalyani Nagersheth

Subject Editor:

Summary

Aus āyurvedischer Sicht besteht der Tag ausverschiedenen Phasen, in denen jeweils eineder drei DoşasVāta, Pitta oder Kapha vorherrschtund die körperlichen und geistigen Funktionen des Menschen beeinflusst. Inden entsprechenden Tagesphasen sind auchKrankheitssymptome der Doşas am stärkstenausgeprägt. Sie können daher auch genutztwerden, um Krankheiten zu diagnostizierenund zu behandeln. Große Bedeutungim Āyurveda hat die Tagesroutine(Dinacaryā). Sie hilft, die Doşas im Gleichgewichtzu halten und damit Krankheiten vorzubeugen.Zu ihr gehören u. a. der Grundkonstitutionentsprechende Aufstehzeiten, Ölmassagen (Abhyanga), Nasenspülungen (Nasya), Baden / Duschen, Mundspülungen (Gaņdūşa), Yogaübungen und Meditation. Neben der Tagesroutine ist im Āyurvedaeine komplette Jahreszeitenroutine beschrieben. Diese ist hierzulande jedoch nicht immerumzusetzen, da sie den indischen Jahreszeitenangepasst ist.



Publication History

Publication Date:
16 December 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

© Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co.
KG