Gesundheitswesen 2021; 83(03): 159-165
DOI: 10.1055/a-1341-1609
Originalarbeit

„Der Mensch, der Handball spielt, braucht den Ball, den Kontakt und die Gemeinschaft“ – Veränderungen im Sportangebot durch die COVID-19 Pandemie und deren Bedeutung für Sportvereine

The Person Who Plays Handball Needs the Ball, the Contact and the Community – Changes in Sport Club Activities Due to the COVID-19 Pandemic and its Significance for Sports Clubs
Malte Kehl
1  Medizinische Soziologie, Institut für Epidemiologie und Präventivmedizin, Universität Regensburg, Regensburg, Deutschland
,
Helmut Strobl
2  Institut für Sportwissenschaft, Universität Bayreuth, Bayreuth, Deutschland
,
Susanne Tittlbach
2  Institut für Sportwissenschaft, Universität Bayreuth, Bayreuth, Deutschland
,
Julika Loss
3  Abteilung für Epidemiologie und Gesundheitsmonitoring, Robert Koch Institut, Berlin, Deutschland
› Author Affiliations
Supported by: BMBF-geförderten Forschungsprojektes ACTION for men
Supported by: Capital4Health 01EL1421A
Supported by: gemeinsam von den Universitäten Regensburg 01EL1421H
Supported by: Bayreuth 01EL1421D

Zusammenfassung

Ziel der Studie Sportvereine spielen eine wichtige Rolle für die Bewegungs- und damit auch die Gesundheitsförderung in Deutschland. Die vorliegende Studie befasst sich vor dem Hintergrund der Corona-bedingten Einschränkungen mit den Veränderungen in der Angebotsstruktur und deren Bedeutung für die Sportvereine.

Methode Es wurden 15 Experteninterviews mit Vertretern und Vertreterinnen bayerischer Sportvereine geführt. Die Daten wurden transkribiert und mittels thematischer Analyse induktiv ausgewertet.

Ergebnisse Von den Vereinen wurden umfangreiche Aktivitäten entwickelt, um den Mitgliedern auch unter den Rahmenbedingungen der COVID-19-Pandemie Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten zu bieten. Die Vereinsmitglieder hätten dabei mit viel Verständnis auf die Veränderungen und Einschränkungen im Angebot reagiert. Die Nutzung der neu geschaffenen digitalen Angebote durch die Mitglieder scheint sich von der Nutzung der realen Kurse zu unterscheiden. Das längerfristige Potenzial der digitalen Angebote wird jedoch weitgehend skeptisch betrachtet. Insbesondere der im Sport normalerweise immanente Gemeinschaftsaspekt würde den Teilnehmenden an digitalen Formaten fehlen.

Schlussfolgerungen Die Anstrengungen der Sportvereine, ein geregeltes Bewegungsprogramm auch unter den Rahmenbedingungen einer Pandemie bereit zu stellen, betont deren Bedeutung für Prävention und Gesundheitsförderung. Aus Public-Health-Sicht bieten die Veränderungen in der Angebotsstruktur darüber hinaus das Potenzial, auch unter normalisierten Rahmenbedingungen beibehalten zu werden. Hierzu sind aber weiterführende Forschungsarbeiten notwendig.

Abstract

Aim Sports clubs play an important role in the promotion of physical activity and health in Germany. Against the background of restrictions due to the COVID-19 pandemic, the present study explores the changes in sport activities and their significance for sports clubs.

Methods We conducted 15 expert interviews with representatives of Bavarian sports clubs. The data were transcribed and evaluated inductively by means of thematic analysis.

Results The clubs developed extensive activities to provide members with opportunities for sport and exercise even under the conditions of the COVID-19 pandemic. In general, the club members were understanding and positive towards the changes in the clubs. The participation in the newly created digital offers by the members seemed to differ from those in real courses. Nevertheless, the interviewees were skeptical about the long-term potential of digital sports offerings. Participants could miss the personal contact, the collective experience and team spirit when meeting only virtually.

Conclusions The efforts of the sports clubs to provide regular opportunities for sport and exercise during the COVID-19-pandemic underlines their importance for prevention and health promotion. From a public health perspective, changes in the offered activities may outlast the pandemic. However, further research is necessary.



Publication History

Publication Date:
28 January 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany