Diabetologie und Stoffwechsel
DOI: 10.1055/a-1589-7922
Originalarbeit

Angst und Depression bei Typ-1-Diabetes – Erste Ergebnisse des Screenings auf psychische Komorbiditäten bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Rahmen des COACH-Konsortiums

Anxiety and depression in type 1 diabetes – first screening results of mental comorbidities in adolescents and young adults of the COACH consortium
Katharina Köstner
1   Deutsches Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie, Sozialpädiatrisches Zentrum Garmisch-Partenkirchen
,
Agnes Geirhos
2   Klinische Psychologie und Psychotherapie, Institut für Psychologie und Pädagogik, Universität Ulm
,
Ramona Ranz
3   Institut für Epidemiologie und med. Biometrie, ZIBMT, Universität Ulm
,
Angela Galler
4   Charité – Universitätsmedizin Berlin, corporate member of Freie Universität Berlin and Humboldt-Universität zu Berlin, Sozialpädiatrisches Zentrum
,
Hanna Schöttler
5   Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret
,
Daniela Klose
6   Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsklinikum Heidelberg
,
Lutz Feldhahn
7   Kinderklinik Böblingen
,
Monika Flury
8   Universitätskinderklinik Dresden
,
Katja Schaaf
9   Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Elisabeth-Krankenhaus Essen
,
Paul-Martin Holterhus
10   Klinik für Kinder- und Jugendmedizin I, Fachbereich Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, UKSH, Campus Kiel
,
Thomas Meissner
11   Klinik für Allgemeine Pädiatrie, Neonatologie und Kinderkardiologie, Universitätsklinikum Düsseldorf
,
Petra Warschburger
12   Beratungspsychologie, Universität Potsdam
,
Kirsten Minden
4   Charité – Universitätsmedizin Berlin, corporate member of Freie Universität Berlin and Humboldt-Universität zu Berlin, Sozialpädiatrisches Zentrum
13   Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin
,
Svenja Temming
14   Charité – Universitätsmedizin Berlin, Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Pneumologie, Immunologie und Intensivmedizin
,
Annabel S. Müller-Stierlin
15   Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II, Universität Ulm
,
Harald Baumeister
2   Klinische Psychologie und Psychotherapie, Institut für Psychologie und Pädagogik, Universität Ulm
,
Reinhard W. Holl
3   Institut für Epidemiologie und med. Biometrie, ZIBMT, Universität Ulm
› Author Affiliations
Supported by: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (Förderkennzeichen 01GL1740A)

Zusammenfassung

Die interdisziplinäre Forschungskooperation COACH-Konsortium (Chronic Conditions in Adolescents – Implementation and Evaluation of Patient-centered Collaborative Healthcare) untersucht die psychosoziale Situation von Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit chronischen körperlichen Erkrankungen. Zur Untersuchung der psychischen Komorbidität wurden bisher 1.023 Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1 im Alter von 12–21 Jahren bei Routinevorstellungen in der Klinik bzw. Ambulanz mittels der Screening-Fragebogen Patient Health Questionnaire (PHQ-9) und Generalized Anxiety Disorder Scale-7 (GAD-7) zu Angst- und Depressionssymptomen befragt. 29,8 % der Jugendlichen und jungen Erwachsenen zeigten ein auffälliges Screening-Ergebnis. Dabei wurden 17,8 % der Fragebogen zu Angstsymptomen und 25,6 % der Fragebogen zu Depressionssymptomen auffällig mit Gesamtscore-Werten ≥ 7 in GAD-7 bzw. PHQ-9 beantwortet. Patienten mit erhöhten Depressions- und Angstwerten wiesen im Mittel einen deutlich höheren medianen HbA1c-Wert als Zeichen einer schlechteren Stoffwechseleinstellung auf (8,33 [8,09; 8,56]) als Patienten mit unauffälligem Screening (7,58 [7,48; 7,68]; p < 0,0001). Angesichts der hohen Prävalenz auffälliger Depressions- und Angstwerte und der Assoziation mit höheren HbA1c-Werten sollte bei allen Jugendlichen mit Diabetes mellitus Typ 1 regelmäßig das Vorliegen psychischer Belastungen abgeklärt werden. Dies könnte eine frühzeitige Diagnose einer psychischen Komorbidität und Intervention ermöglichen. Auf der Basis der Studien im COACH-Projekt können nun evidenzbasierte Empfehlungen für die interdisziplinäre Gesundheitsversorgung von Jugendlichen mit chronischen körperlichen Erkrankungen erstellt werden, die die psychischen Komorbiditäten systematisch berücksichtigen.

Abstract

The multi-center collaborative COACH consortium (Chronic Conditions in Adolescents – Implementation and Evaluation of Patient-centered Collaborative Healthcare) aims to examine mental health comorbidities in adolescents and young adults with chronic diseases. 1023 patients with type 1 diabetes at the age of 12 to 21 years were screened for symptoms of anxiety using the Generalized Anxiety Disorder Scale (GAD-7) and depression using the Patient Health Questionnaire (PHQ-9) during routine visits. Almost every third patient showed a positive screening test result. 17.8 % of screenings for anxiety and 25.6 % of screenings for depression were pathological with screening results ≥ 7, respectively. In these patients with positive screenings, glycated hemoglobin (HbA1c), reflecting the adjustment and control of blood glucose, was higher than in those with negative screenings (p < 0.0001). As early diagnosis and intervention have relevant impact for treatment of the somatic disease all adolescents with type 1 diabetes should be regularly screened for mental comorbidities. Based on the COACH study results evidence-based recommendations for treatments of adolescents and young adults with chronic diseases will be developed so that mental health problems will be better taken into account in the future.



Publication History

Received: 27 May 2021

Accepted: 16 August 2021

Publication Date:
06 October 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany