Gesundheitswesen 2012; 74(S 01): S70-S75
DOI: 10.1055/s-0032-1312634
Originalarbeit
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Gesundheit der Kinder in Einelternfamilien

Young People’s Health in Single-Parent Families
A. Klocke
1   Forschungszentrum Demografischer Wandel, Fachhochschule Frankfurt am Main
,
und das HBSC-Team Deutschland › Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
26 July 2012 (online)

Zusammenfassung

In dem Beitrag wird die gesundheitliche Situa­tion von Kindern und Jugendlichen in Einelternfamilien im Vergleich zu Kindern in Paarfamilien untersucht. Datengrundlage ist der HBSC Survey 2010 sowie die HBSC Surveys der Jahre 2002 und 2006 für einzelne Zeitvergleiche. Die Analysen zeigen einen schwachen aber signifikanten Effekt der Lebensform Einelternfamilie auf die Gesundheit und das Gesundheitsverhalten der Kinder und Jugendlichen. Über die Zeitspanne von 2002 bis 2010 hat sich hieran kaum etwas geändert.

Abstract

This paper aims to investigate the effects of sin­gle-parent families on the health of young peo­ple. Database is the 2010 HBSC survey as well as the 2002 and 2006 data for trend analysis. Findings show that there is a weak but significant effect of single-parent families on the health and health-behaviour of young people. There has been little change in the findings between 2002 and 2010.

*

* Das HBSC-Team Deutschland setzt sich aktuell aus den folgenden Standorten zusammen: Universität Bielefeld (Leitung: Prof. Dr. Petra Kolip); Technische Universität Dresden (Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Melzer); Fachhochschule Frankfurt a. M. (Leitung: Prof. Dr. Andreas Klocke); Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (Leitung: Prof. Dr. Ulrike Ravens-Sieberer).