Gesundheitswesen 2020; 82(05): 479
DOI: 10.1055/s-0040-1709052
Vorträge und Poster

Willi will BALD – Prokrastination als Thema studentischen Gesundheitsmanagements

J Fugger
1   Fachhochschule Kärnten, Gesundheits- und Pflegemanagement, Feldkirchen, Österreich
,
S Winkler
1   Fachhochschule Kärnten, Gesundheits- und Pflegemanagement, Feldkirchen, Österreich
,
V Allabauer
1   Fachhochschule Kärnten, Gesundheits- und Pflegemanagement, Feldkirchen, Österreich
,
J Schmidpeter
1   Fachhochschule Kärnten, Gesundheits- und Pflegemanagement, Feldkirchen, Österreich
,
M Lederer
1   Fachhochschule Kärnten, Gesundheits- und Pflegemanagement, Feldkirchen, Österreich
,
A Limarutti
1   Fachhochschule Kärnten, Gesundheits- und Pflegemanagement, Feldkirchen, Österreich
,
E Mir
1   Fachhochschule Kärnten, Gesundheits- und Pflegemanagement, Feldkirchen, Österreich
› Author Affiliations
 

Hintergrund Akademische Prokrastination stellt unter jungen Erwachsenen ein weit verbreitetes Phänomen dar (Zacks & Hen, 2018). So tendieren Studierende zum Aufschieben hochschulischer Aufgaben trotz damit verbundener negativer Aspekte wie etwa psychosomatischer Beschwerden, sozialer Konflikte, erhöhtem Alkoholkonsum oder Studienmisserfolge (Gumz et al., 2012; Westgate et al., 2017). Studentisches Gesundheitsmanagement muss dieses Thema adressieren, um Studierfähigkeit und Employability fördern zu können.

Projektbeschreibung und -ergebnisse Im Rahmen des Projekts KukiS-Toolbox („Kompetent und kohärent im Studium-Toolbox“) wurden Lehr- und Lernmaterialen zum Thema Prokrastination, studentisches Kohärenzgefühl und Einsamkeit im Studium entwickelt. Besonderes Augenmerk lag dabei auf der Partizipation der Zielgruppe. So entwickelten Studierende einen evidenzbasierten Folder zur Aufklärung über Prokrastination und mit ersten Tipps gegen das akademische Aufschieben. Eine Postkartenserie, als Denkzettel gegen Prokrastination, soll das Thema weiter sichtbar machen. Zudem wurde ein Video mit den KukiS-Toolbox Charakteren Studi-Trudi und WilliBALD entwickelt. Die Materialien werden unter anderem via KukiS-Blog (https://blog.fh-kaernten.at/kukis/) sowie YouTube (https://www.youtube.com/watch?v = aojApP0ZnLQ) disseminiert und stehen via Moodle hochschulintern allen Studierenden und Lehrenden kostenlos zur Verfügung.

Empfehlungen Die nachhaltige Nutzung der Lehr- und Lernmaterialien gilt es in weiterer Folge zu gewährleisten. So sollen Folder und Postkarten zukünftig an alle Studieninteressierten und Bewerber*innen ergehen. Die Arbeit an Prokrastination sowie den anderen Themen der KukiS-Toolbox im Rahmen hochschulischer Lehre muss zukünftig gestärkt werden. So können Selbst- und Sozialkompetenzen der Studierenden als Teil studentischen Gesundheitsmanagements gefördert werden. Die Entwicklung maßgeschneiderter, wissenschaftlich fundierter Interventionen gegen akademische Prokrastination ist indiziert.



Publication History

Publication Date:
26 May 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York