Gesundh ökon Qual manag 2019; 24(01): 17-25
DOI: 10.1055/s-0044-101040
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Werte schöpfen mit Lean Healthcare – Ein erfolgsträchtiger Ansatz in Reha-Kliniken

Creating value with Lean Healthcare – A successful method in Rehabilitation clinics
Stefan Beyer
Vital-Kliniken GmbH
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
27 February 2018 (eFirst)

Zusammenfassung

Trotz der gesellschaftlichen Bedeutung und der positiven Effekte der Rehabilitation stehen die Rehabilitations-Kliniken vor verschiedenen – zum Teil existenziellen – Herausforderungen, auf die die Klinikbetreiber zur Erhaltung ihrer Wettbewerbsfähigkeit reagieren müssen.

Der Artikel verfolgt die Fragestellung, ob die in der Industrie und im Dienstleistungsgewerbe etablierten Ansätze des Lean Managements geeignet sind, um die Prozesse der Reha-Kliniken unter den wettbewerbsrelevanten Kriterien Qualität und Wirtschaftlichkeit zu verbessern. Der Beitrag stellt die fünf wesentlichen Schritte des Lean Managements dar und entwickelt auf dieser Grundlage ein strukturiertes Vorgehenskonzept für die Reha-Branche. Dabei werden auch zentrale Werkzeuge wie die Modellierung von Behandlungspfaden, die Einführung einer wertschöpfungsorientierten Prozesskostenrechnung und die Entwicklung eines am Kundenwert und der Wirtschaftlichkeit ausgerichteten Prozesscontrollings erörtert. Der entwickelte methodische Ansatz verdeutlicht, dass es sich beim Lean Management um ein geeignetes Werkzeug handelt, mit dem der Leistungserbringungsprozess in Reha-Kliniken im Rahmen eines langfristigen Entwicklungsprozesses produktiv und rentabel gestaltet werden kann. Dies setzt aber unabdingbar ein positives Zusammenwirken von Prozessveränderung, Führung und Unternehmenskultur voraus.

Abstract

In spite of the social meaning and the positive effects of the rehabilitation the Rehabilitation clinics stand before different – partly existentially – challenges on which the clinic management must react to maintain and improve competitiveness.

The article pursues the question whether the in industrial fields and service sectors widespread methodology of Lean Management is suitable to improve the rehabilitation processes under the competitive factors quality and economic efficiency. The publication shows five essential steps of Lean Management and develops on this basis a structured way of proceeding for the rehabilitation sector. Within this framework, central tools like the modelling of treatment pathways, the introduction of an activity-based costing and the conception of a process controlling system, which is based on the customer value and the economic efficiency, are also discussed. The developed methodical approach makes it clear that Lean Management is a suitable tool to enable the Rehabilitation clinics to organize a long-term process for a productively and profitably reengineering of their medical processes. But this target can only be reached under the premise that cooperation of process change, leadership and enterprise culture combine in a positive manner.

Fußnote