Gesundheitswesen 2020; 82(07): e77-e93
DOI: 10.1055/a-1191-3689
Konsensstatement

DNVF Memorandum Gesundheitskompetenz (Teil 1) – Hintergrund, Relevanz, Gegenstand und Fragestellungen in der Versorgungsforschung

DNVF Memorandum Health Literacy (Part 1) – Background, Relevance, Research Topics and Questions in Health Services Research
Nicole Ernstmann
1   Forschungsstelle für Gesundheitskommunikation und Versorgungsforschung (CHSR), Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum Bonn, Bonn
2   Institut für Patientensicherheit (IfPS), Universitätsklinikum Bonn, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Bonn
,
Ullrich Bauer
3   Fakultät für Erziehungswissenschaft, AG 2 Sozialisation, Interdisziplinäres Zentrum für Prävention und Intervention im Kindes- und Jugendalter (ZPI), Universität Bielefeld, Bielefeld
,
Eva-Maria Berens
4   Interdisziplinäres Zentrum für Gesundheitskompetenzforschung, Universität Bielefeld, Bielefeld
,
Eva Maria Bitzer
5   Fachrichtung Public Health & Health Education, Pädagogische Hochschule Freiburg, Freiburg
,
Torsten Michael Bollweg
3   Fakultät für Erziehungswissenschaft, AG 2 Sozialisation, Interdisziplinäres Zentrum für Prävention und Intervention im Kindes- und Jugendalter (ZPI), Universität Bielefeld, Bielefeld
,
Martin Danner
6   Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung, chronischer Erkrankungen und ihren Angehörigen e. V., BAG SELBSTHILFE, Düsseldorf
,
Andrea Dehn-Hindenberg
7   Medizinische Psychologie, Medizinische Hochschule Hannover, Hannover
,
Marie Luise Dierks
8   Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung, Hannover, Medizinische Hochschule Hannover
,
Erik Farin
9   Sektion Versorgungsforschung und Rehabilitationsforschung, Medizinische Fakultät der Universität Freiburg, Universitätsklinikum Freiburg, Freiburg
,
Sandra Grobosch
10   Institut für Versorgungsforschung und Gesundheitsökonomie, Deutsches Diabetes-Zentrum (DDZ), Leibniz-Zentrum für Diabetes-Forschung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Düsseldorf
,
Frederik Haarig
11   Zentrum für evidenzbasierte Gesundheitsversorgung (ZEGV), Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden, Dresden
,
Sarah Halbach
1   Forschungsstelle für Gesundheitskommunikation und Versorgungsforschung (CHSR), Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum Bonn, Bonn
12   Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA), Köln
,
Alfons Hollederer
13   Fachbereich 01 Humanwissenschaften, Universität Kassel, Kassel
,
Andrea Icks
14   Institut für Versorgungsforschung und Gesundheitsökonomie, Centre for Health and Society, Medizinische Fakultät, Heinrich Heine Universität Düsseldorf, Duesseldorf
,
Christoph Kowalski
15   Deutsche Krebsgesellschaft e.V., Berlin
,
Ursula Kramer
16   Initiative Präventionspartner c/o sanawork Gesundheitskommunikation, Healthon e. V., Freiburg
,
Edmund Neugebauer
17   Campus Neuruppin, Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane, Neuruppin
,
Orkan Okan
3   Fakultät für Erziehungswissenschaft, AG 2 Sozialisation, Interdisziplinäres Zentrum für Prävention und Intervention im Kindes- und Jugendalter (ZPI), Universität Bielefeld, Bielefeld
,
Jürgen Pelikan
18   Competence Centre for Health Promotion in Hospitals and Health Care, Gesundheit Österreich GmbH, Wien, Austria
,
Holger Pfaff
19   IMVR – Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft, Humanwissenschaftliche Fakultät und Medizinische Fakultät, Universität zu Köln, Köln
,
Jochen Sautermeister
20   Moraltheologisches Seminar, Katholisch-Theologische Fakultät, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Bonn
,
Doris Schaeffer
4   Interdisziplinäres Zentrum für Gesundheitskompetenzforschung, Universität Bielefeld, Bielefeld
,
Laura Schang
21   Fachbereich Health Services Management, Ludwig-Maximilians-Universität München, München
,
Hilde Schulte
22   Frauenselbsthilfe Krebs, Bonn
,
Achim Siegel
23   Institut für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Versorgungsforschung, Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
,
Leonie Sundmacher
21   Fachbereich Health Services Management, Ludwig-Maximilians-Universität München, München
,
Dominique Vogt
24   Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Universität Bielefeld, Bielefeld
,
25   Medizinische Fakultät, Abteilung für Allgemeinmedizin, Ruhr-Universität Bochum, Bochum
,
Stephanie Stock
26   Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie (IGKE), Klinikum der Universität zu Köln, Köln
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung hat Schwierigkeiten im Umgang mit Gesundheitsinformationen. Es ist eine wichtige Aufgabe der Versorgungsforschung zu untersuchen, wie sich die Professionen und Organisationen des Gesundheitssystems dieser Herausforderung stellen können. Das DNVF Memorandums Gesundheitskompetenz (Teil 1) nimmt Begriffsbestimmungen der individuellen und organisationalen Gesundheitskompetenz vor, präsentiert den nationalen und internationalen Forschungsstand und stellt ethische Aspekte der versorgungsbezogenen Gesundheitskompetenzforschung dar. Weiterhin wird die Relevanz der Gesundheitskompetenzforschung in verschiedenen Lebensphasen, bei unterschiedlichen Personengruppen sowie in verschiedenen Kontexten der Gesundheits- und Krankenversorgung erarbeitet. Vor diesem Hintergrund werden zentrale Forschungsgegenstände und zukünftige Forschungsdesiderata abgeleitet.

Abstract

More than half of the German population has difficulties in dealing with health information. It is an important task of health services research to examine how healthcare professionals and health care organizations can meet this challenge. The DNVF Memorandum Health Literacy (Part 1) defines the terms of individual and organizational health literacy, presents the national and international state of research and ethical aspects of health literacy research in health care settings. The relevance of health literacy research is worked out in different phases of life, for different target groups and in different healthcare contexts. Central research topics and future research desiderata are derived.



Publication History

Article published online:
22 July 2020

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York